AKG-Fachtagung: Nachhaltige Temperierung von Krankenhäusern

Die 19. Fachtagung des AKG fand dieses Jahr unter dem Themenkomplex „Nachhaltige Temperierung von Krankenhäusern“ in Köln und Bonn statt.
Neben zahlreichen Vorträgen zum Thema konnten auch mehrere Klinikgebäude des Universitätsklinikums Bonn besichtigt werden.

Weitere Informationen gibt es auf den Seiten des UKB:
https://www.ukbnewsroom.de/tag/jahrestreffen-des-akg/

 

Foto: Universitätsklinikum Bonn (UKB)


Startschuß für das 2. Teilprojekt am Sana Klinikum Hof

Dem Bauantrag für das 2.Teilprojekt der Generalsanierung am Klinikum Hof wurde durch den Stadtrat zugestimmt. Damit kann das Projekt in die nächste Phase starten: der Realisierung des OP-Neubaus mit 5 OP-Sälen, 1 Hybrid-OP sowie 1 Saal, der Roboter assistierte Operationen ermöglicht. Neben der OP-Abteilung wird eine neue Zentralsterilisation erstellt sowie die bestehende Radiologische Abteilung generalsaniert.
Das Projekt wird durch den Freistaat Bayern gefördert.


„Less is a bore“ – RRP zum Weltfrauentag

Mehr als die Hälfte aller Architekturstudierenden in Europa sind Frauen. In der Arbeitswelt spiegelt sich das nicht wieder: im Grunde genommen wird hier jeder Design- und Bauprozess von Männern dominiert, unabhängig ob im Bereich der Architektur, im Ingenieurwesen oder bei kommunalen Einrichtungen. Es gibt immer noch die Vorstellung von einer weiblichen Architektin, die Innenräume gestaltet, und dem männlichen Kollegen, der sich um die Konstruktion der Wolkenkratzer kümmert.

In den letzten Jahren gab es bereits viele positive Veränderungen in der Architekturszene und dennoch ist es noch ein weiter Weg.

In diesem Sinne: lasst uns alle unser Bestes geben um großartige Architekturschaffende zu sein. Denn darum geht es. Less is a bore.


AKG Fachtagung Nachhaltige Temperierung von Krankenhäusern in Köln / Bonn

Die diesjährige Frühjahrsfachtagung des AKG (Architekten für Krankenhausbau und Gesundheitswesen e.V.) findet unter dem Thema Nachhaltige Klimatisierung von Krankenhäusern in Köln statt. Referenten aus den Bereichen Umweltmedizin, Technologiemanagement, Energieoptimierung und Energieplanung geben einen Überblick über die aktuellen Planungsansätze in Zeiten von Klimawandel und Rohstoffengpässen.
In Diskussionen und Gesprächsrunden kann sich im Anschluß fachlich ausgetauscht werden und im Rahmen der Objektbesichtigungen vertieft werden.


Referentenliste:

Dr. med. Wolfgang Straff, Leiter des FG Umweltmedizin und gesundheitliche Bewertung am Bundesumweltamt, Mitglied der Kommission Umweltmedizin und Environmental Public Health beim RKI

Dipl.-Ing. Jochen Lam, Projektleiter Transsolar KlimaEngineering, Stuttgart

Dipl.-Ing. Marco Schmidt, Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR), TU Berlin, FG Gebäudetechnik und Entwerfen

Prof. Dipl.-Ing. Markus Pfeil, Geschäftsführender Gesellschafter, Pfeil & Koch Ingenieurgesellschaft GmbH & Co. KG, Stuttgart/Köln

Dipl.-Ing. (FH) Wiebke Wenzel, Geschäftsführender Gesellschafter, Pfeil & Koch Ingenieurgesellschaft GmbH & Co. KG, Stuttgart/Köln

Dipl.-Ing. Architekt BDA Marc Rehle, Vorstandsvorsitzender AKG, RRP Architekten + Ingenieure, München/Berlin

Dipl.-Ing. Architektin Stefanie Matthys, European Network Architecture for Health gGmbH, Berlin

Objektbesichtigungen:
Universitätsklinikum Bonn
Biomedizinisches Zentrum II (BMZ II)
Eltern-Kind-Zentrum (ELKI)
Neubau der Neurologie, Psychiatrie und Psychosomatik (NPP)
Deutsches Zentrum für Neurodegenrative Erkrankungen (DZNE)
Baustelle Herzzentrum

Weitere Informationen zur Veranstaltung auf der Seite des AKG e.V.
http://www.akg-architekten.de/event-page/323


MEMORIES – Erinnerung in der Architektur

Während der Pandemiezeit wurden die Handskizzen von ausgewählten Münchener Architekt*innen in Form eines Wander-Skizzenbuches zusammengetragen. Die Ergebnisse sind nun in der Ausstellung „MEMORIES – Erinnerung in der Architektur“ des AIT-ArchitekturSalon München zusehen.
Die Frage welche Gebäude die eigene Arbeit und architektonische Haltung geprägt haben beantwortete für RRP: Marc Rehle.
https://ait-xia-dialog.de/ait-dialog-blog/memories-sweco-rrp/
Die Ausstellung ist noch bis zum 28.02.2022 in der der Architekturgalerie München im BUNKER, Blumenstraße 22, 80331 München zu sehen.


RRP wünscht frohe Weihnachten

Viele Veränderungen, die die Pandemie mit sich gebracht hat, haben wir schon in unseren Alltag integriert; bei anderen fällt es uns schwer diese in unser Leben und unsere Arbeit einzubeziehen. Unserer Originalität, Kompetenz und Kreativität tat all dies keinen Abbruch.

Wir bedanken uns herzlich bei all unseren Bauherren, Partnern, Kollegen, Mitarbeitern und Freunden für die gute Zusammenarbeit und das entgegengebrachte Vertrauen.
Genießen Sie die besinnliche Zeit der Feiertage und tanken Sie Kraft für 2022, denn neue spannende Projekte warten schon vor der Tür.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Lieben im neuen Jahr weitere Erfolge, neue Möglichkeiten, viel Glück und vor allem Gesundheit.


Die Auswirkungen der Pandemie auf die Kliniken – Eine Interviewreihe mit Klinikvertretern aus ganz Deutschland

Vorstandsvorsitzender Marc Rehle präsentiert den AKG-Beitrag im Rahmen des diesjährigen 44. Deutschen Krankenhaustages

Wie wirkt sich die Pandemie auf den Krankenhausbetrieb aus? Eine Interviewreihe gibt Einblicke in Kliniken in allen Teilen Deutschlands. Die Geschäftsführerin des Reha-Zentrums Oldenburg Karin Vogel, der Technische Leiter am Klinikum Landsberg/Lech Günther Ulke und der Geschäftsführer des Klinikums Karlsruhe in den ersten Pandemiejahen 2019 und 2020 Prof. Dr. Uwe Spetzger erzählen über die Veränderungen in ihren Häusern aus ganz unterschiedlichen Perspektiven.

Link zum Video:

MEDICA 2021 – Vortrag AKG


Marc Rehle ist neuer Vorstandsvorsitzender des AKG

Turnusgemäß fand heute die Wahl des AKG-Vorstandes im Rahmne der Mitgliederversammlung in Dresden statt. Wir freuen uns, dass Marc Rehle mit der Wahl den Vorstandsvorsitz übernehmen wird.

Im AKG e.V. haben sich Architektinnen und Architekten zusammengeschlossen mit dem Ziel, die komplexen Anforderungen an das Entwerfen von Krankenhäusern und Gesundheitsbauten zu diskutieren, reflektieren und gemeinsam weiter zu entwickeln. Durch den Dialog zwischen Kollegen und Partnern, Weiterbildung, die Entwicklung von Qualitätsstandards sowie den Austausch mit einer breiten Öffentlichkeit trägt der Verein dazu bei, dass die Gesundheitsfürsorge in Deutschland auch in Zukunft eine hohe Qualität und einen humanen Charakter behalten wird.

Der neue Vorstand:
Dipl.-Ing. Marc Rehle, Architekt BDA, München/Berlin
Dr.-Ing. Birgit Dietz, Architektin, Bamberg
Dipl.-Ing. Manfred Ehrle, Architekt BDA, Stuttgart
Dipl.-Ing. Michael Holewik, Architekt BDA, Hattingen
Dipl.-Ing. Renée Möser, Architektin BDA, Erfurt
Dipl.-Ing. Detlef Thomsen, Architekt BDA, Bremen
Dipl.-Ing. Joachim Welp, Architekt BDA, Braunschweig


Weitere Informationen zum AKG
http://www.akg-architekten.de/


AKG Fachtagung Demenz / Geriatrie in Dresden

Dieses Jahr kann die Fachtagung des AKG (Architekten für Krankenhausbau und Gesundheitswesen e.V.) wieder in Präsenz stattfinden. Unter dem Thema Demenz / Geriatrie werden zahlreiche Referenten aus dem Bereich Architektur und Medizin zu diesem Thema Einblicke in ihre Arbeit geben.
In Diskussionen und Gesprächsrunden kann sich im Anschluß fachlich ausgetauscht werden und im Rahmen der Objektbesichtigungen vertieft werden.


Referentenliste:

Dr. med. Barbara Schubert, Chefärztin der Fachabteilung für Onkologie, Geriatrie und Palliativmedizin, St. Joseph-Stift Dresden

Dipl.-Ing. Architekt AKG Förg Fischer, Feddersen Gesellschaft von Architekten mbH, Berlin

Prof. Dr.-Ing. Gesine Marquardt, TU Dresden, Fakultät Architektur, Institut für Gebäudelehre und Entwerfen – Sozial- und Gesundheitsbauten

Dipl.-Ing. Architektin Gudrun Kaiser, WIA – Wohnqualität im Alter, Aachen

Dr. med. Jochen Gerd Hoffmann, Chefarzt der Klinik für Geriatrie und Tagesklinik Zentrum für Altersmedizin und Demenz, St. Hildegardis-Krankenhaus, Köln

Dr.-Ing. Architektin AKG Birgit Dietz, Bayerisches Institut für alters- und demenzsensible Architektur (BIfadA), Bamberg, Lehrbeauftragte der TU München

Objektbesichtigungen:

Chirurgisches Notfallzentrum Universitätsklinikum Carl Gustav Carus – Haus 32, RRP Architekten + Ingenieure
Onco Ray Gemeinsames Zentrum für Strahlenforschung in der Onkologie, Universitätsklinikum Carl Gustav Carus – Haus 130/44, WTR Planungsgesellschaft mbH
Nationales Centrum für Tumorerkrankungen, Universitätsklinikum Carl Gustav Carus – Haus 31, WTR Planungsgesellschaft mbH
Diagnostisch-Internistisch-Neurologisches Zentrum (DINZ), Universitätsklinikum Carl Gustav Carus – Haus 19/27, HWP Planungsgesellschaft mbH
Akutgeriatrie, St. Joseph-Stift Dresden, WTR Planungsgesellschaft mbH

Weitere Informationen zur Veranstaltung auf der Seite des AKG e.V.
http://www.akg-architekten.de/event-page/313


Startschuss für die Entwicklungsplanung am Klinikum Erding

Mit der Entwicklungsplanung für das Klinikum Erding hat RRP eine Möglichkeit aufgezeigt, wie das Klinikum in den nächsten Jahren dem veränderten Bedarf angepasst werden kann.
Mit Erweiterungsbauten und Umplanungen in der Bestandsstruktur können die fehlenden 2500 qm Nutzfläche umgesetzt werden.
Neben einer an moderne Anforderungen angepasste Notaufnahme werden vorrangig die strahlentherapeutische Praxis und ein größeres Dialysezentrum sowie eine Schmerztherapie umgesetzt.
Insgesamt sind für die Maßnahme rd. 55 Mio Euro veranschlagt.

https://www.merkur.de/lokales/erding/erding-ort28651/klinikum-erding-mega-erweiterung-neue-notaufnahme-90848341.html