Schluchtenläufer

Tosend stürzt sich das kristallklare Wasser des Almbaches durch die bizarren Felslabyrinthe und steilen Felsabbrüche Richtung Tal. Ausgestattet mit Rucksack und Wanderschuhen ging es beim diesjährigen RRP Sommerfest für die RRP-Mitarbeiter und Ihre Familien über zahlreiche Brücken, Stufen und Stege durch die wildromantische Almbachklamm hinauf bis zur Wallfahrtskirche in Ettenberg. Die Klamm ruft!


Fertigstellung der ATOS Klinik Wiesbaden

Die spezialisierte Fachklinik für Othopädie verfügt über 20 Betten und 3 OP-Säle und bietet eine orthopädische Rundumversorgung auf 1800 m² an, u. a. durch eine 4-dimensionale Wirbelsäulenvermessung, ein eigenes MRT und ein Dünnschicht CT.


KJF Josefinum Augsburg mit neuer Adresse

Vor 15 Jahre haben wir den Haupteingang des Josefinums im Rahmen der baulichen Zielplanung neu definiert. Jetzt ist es soweit: Besucher, Patienten und Mitarbeiter betreten nun das Josefinum unter seiner neuen Adresse, der Joseph-Mayer-Straße 1.

Die Neugestaltung des Haupteinganges war Bestandteil Strukturverbesserungsmaßnahmen des Gesamtklinikums, die im Jahr 2025 abgeschlossen werden.

Mit dem neuen Haupteingang erhält das Josefinum einen modernen und lichtdurchfluteten Eingangsbereich, der neben der barrierefreien Zugänglichkeit auch eine hohe Aufenthaltsqualität bietet.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Seite des KJF Josefinum:

https://www.josefinum.de/news/artikel/neuer-haupteingang-zur-kjf-klinik-josefinum/


Weltfrauentag: Diversity und Gender Equality

1909 fand in den USA der erste nationale Kampftag für das Frauenstimmrecht statt, der erste internationale Frauentag fand 1911 statt. Seither wird am 08.März der Weltfrauentag als Tag für die Gleichberechtigung aller Geschlechter begangen.

Zeit für eine kurze Chronik in Deutschland:

1900: Frauen an die Hochschulen und Universitäten
1908: Frauen dürfen politisch tätig werden und Mitglied einer Partei oder eines Vereins werden
1919: Frauen dürfen wählen
1933: Verbot des Weltfrauentages und Einführung des Muttertages unter den Nationalsozialisten
1949: Formale Gleichstellung im Grundgesetz Art. 3 „Männer und Frauen sind gleichberechtigt“
1958: Inkrafttreten des Gleichberechtigungsgesetzes, aber ohne echte Verbesserungen im Alltag. Ausnahme: Frauen dürfen ohne Genehmigung ihres Mannes Auto fahren.
1962: Frauen dürfen ein eigenes Bankkonto eröffnen
1977: Frauen sind nicht mehr zur Führung des Haushaltes verpflichtet
1980: Gesetz zur Gleichbehandlung am Arbeitsplatz
Gleicher Lohn für Mann und Frau – bis heute ist dieses Ziel nicht erreicht.
1994: Frauen müssen nicht mehr den Namen des Ehemannes annehmen
1997 Vergewaltigung in der Ehe wird als Straftat geahndet
2001 In Deutschland wird die „eingetragene Partnerschaft“ Gesetz und die Rechte homosexueller Paare werden gestärkt
2005: Erste Frau wird Bundeskanzlerin
2006: Einführung des Elterngeldes
2016: Frauenquote in Dax-Vorständen (30%-Quote in Aufsichtsräten)
2016: Reform des Sexualstrafrechts: Nein heißt Nein!
2017: alle Paare, gleich welchen Geschlechts, dürfen endlich heiraten
2018: Frauentag wird in Berlin zum Feiertag
2020: Menstruationsartikel gelten nicht mehr als Luxus, die Mehrwertsteuer darauf sinkt. 

Bis ein expliziter Frauentag überflüssig wird gibt es noch viel zu tun.
Wir bei RRP treten für eine Geschlechtergerechtigkeit ein, die weiterhin die strukturelle Benachteiligung von Frauen abbaut, aber auch inklusiv hinsichtlich geschlechtlicher Vielfalt jenseits des binären Modells ist. Für ein gleichberechtigtes Leben aller.

RRP wünscht Ihnen einen schönen internationalen Frauentag!


Informationstag am St. Joseph Krankenhaus

Am 29.03.23 findet am St. Joseph Krankenhaus Berlin – Tempelhof eine Informationsveranstaltung für Nachbarn und Interessierte statt, die sich über die geplante bauliche Maßnahme am Campus informieren und austauschen möchten.

In mehreren Round Tables werden die Themen Städtebauliche Planung, Energieeffizienz, Verkehrskonzept und die Mitarbeitereinbindung in die Bauplanung vorgestellt.

Weitere Informationen finden Sie hier:

https://www.sjk.de/aktuelles/2023/mehr-platz-moderne-medizin.html


Der RRP-Weihnachtsgruß

Ein herausforderndes Jahr geht zu Ende. Ein Jahr, in dem Krieg und Krisen uns in Atem hielten. Ein Jahr jedoch auch, in dem wir voller Konzentration viel geschafft haben.

Für die vertrauensvolle Zusammenarbeit an unseren vielfältigen, spannenden und herausfordernden Projekten bedanken wir uns bei all unseren Bauherren, Partnern, Kollegen und Freunden.

Ihnen und Ihren Lieben wünschen wir fröhliche und entspannte Tage und freuen uns auf ein spannendes Jahr 2023. Rutschen Sie gut hinüber! 


Es wird gebohrt, gebuddelt und gegraben

Die Baustelle für den Erweiterungsneubau auf dem Gelände des Klinikums Forchheim läuft auf vollen Touren. Die Umsetzung des medizinischen Konzeptes im Rahmen des Zusammenschlusses der beiden Kliniken Forchheim und Ebermannstadt kann durch die bauliche Erweiterung der Notaufnahme und Intensovpflege umgesetzt werden. Die Maßnahme word vom Freistaat Bayern mit rd. 20 Mio € gefördert.