Bereits in der Planungsphase auf ein digitales räumliches Modell zugreifen, in das alle Gebäudeinformationen integriert sind?
Führt dies wirklich zu mehr kosten- und terminsicherheit, wie es das Bundesbauministerium erklärt? Wie kann BIM auch für den Klinikbetreiber gewinnbringend eingesetzt werden?
Diesen Fragen stellte sich Marc Rehle heute im Rahmen der Vortragsreihe “BIM für den Klinikbetreiber. Was wirklich zählt.” auf der MEDICA in Düsseldorf.